Die Firma Schwarzwaldhof in Blumberg engagierte sich am Freitag, 19.09.2014 in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Bonndorf e.V., im Rahmen der Wegeerhaltung in der Wutachschlucht mit dem Neubau eines Steges im Abschnitt zwischen dem Rümmelesteg und der Wutachversickerung.

Der Schwarzwaldverein leistete schon Tage vorher sehr gute Vorarbeiten, so dass am Freitag der Steg zwischen 09:30 Uhr und 16:00 Uhr fertiggestellt werden konnte.
Martin Schwenninger, der hauptamtliche Naturschutzwart vom Landratsamt Waldshut, dankte dem Schwarzwaldhof für die finanzielle Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein der Ortsgruppe Bonndorf e.V.

Die Geschäftsbereichsleiter vom Schwarzwaldhof, Andreas Göhring und Andreas Pöschel, lobten ebenfalls das hohe Engagement des Schwarzwaldvereins zur Wegeerhaltung in der Wutachschlucht zum Nutzen des Allgemeinwohles und der touristischen Förderung im Südschwarzwald.

IMG_3717

Die Wutachschlucht ist ein Engtal im Verlauf der oberen Wutach mit drei schluchtartigen Abschnitten, deren unterster auch als Wutachflühen bekannt ist. Sie durchschneidet die südliche Baar vom östlichen Hochschwarzwald ostwärts bis an den Trauf der Schwäbischen Alb, die hier in den Randen übergeht.

Die 60 bis 170 Meter tiefen Schluchten erstrecken sich (ohne Nebenschluchten) über 33 Flusskilometer und sind in vieler Hinsicht bemerkenswert. Ihre geologisch junge und anschaulich fortwährende Entstehung bringt eine große Vielfalt an Geo- und Biotopen hervor und ermöglicht einen entsprechenden Reichtum an Tier- und Pflanzenarten. Die Schluchten sind touristisch stark frequentiert und spielten auch eine wichtige Rolle bei der Etablierung des Naturschutzgedankens im südwestlichen Deutschland. Die Wutachschlucht ist Teil des Naturparks Südschwarzwald.