Schwarzwälder Schinkenlauf

Start war am 21. September an der Feldberghalle.

FELDBERG / HOCHSCHWARZWALD. Es gibt am Höchsten einen neuen sportlichen Wettbewerb für Ausdauersportler: Der Startschuss zum ersten Schwarzwälder Schinkenlauf fällt am Sonntag, 21. September in Altglashütten. Start und Ziel für die Teilnehmer der beiden drei Kilometer und zehn Kilometer langen Laufstrecken ist die Feldberghalle in Altglashütten. Im Schwarzwald, wo der Genuss eine große Rolle spielt, gibt es künftig zu den kulinarischen Spezialitäten der Region auch einen Schwarzwälder Schinkenlauf.

start mit banner 3

Die ersten Läuferinnen und Läufer gingen am Sonntag, 21. September, an der Feldberghalle in Altglashütten auf die Premierenstrecke. Um 11 Uhr startete der 350 Meter langen Kinderlauf, um 11.30 Uhr der Lauf über drei Kilometer und schließlich gingen um 12 Uhr die ambitionierten Läufer auf die anspruchsvolle zehn Kilometer lange Strecke. Die Wege führten durch Wald und tolle Natur und sie bieten insbesondere auf der Zehnkilometerstrecke spektakuläre Ausblicke auf den Titisee. Der Veranstalter war der Schutzverband der Schwarzwälder Schinkenhersteller, zu dem auch der SCHWARZWALDHOF in Blumberg gehört.

In der Ausrichtung wurde der Verband unterstützt von der Gemeinde Feldberg und der Wintersportgemeinschaft des Heimatvereins Falkau und des Skiclubs Altglashütten. Dem Erstplatzierten winkte ein Gourmet-Wochenende in einem der führenden Hotels im Schwarzwald. Als 2. bis 20. Preis waren je ein Schwarzwälder Schinken und ein Laufshirt ausgelobt. Die Startgebühr betrug 10 beziehungsweise 13 Euro. Kinder liefen kostenlos.